Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Politik

Porz

 Porz hat über 114.000 Einwohner (Stand 2018)

Politik: Porz bekommt neuen Bezirksbürgermeister (m/w/d)

Henk van Benthem tritt ab, am 31.Oktober ist Schluß
 
Damit möchte der ehemalige Bezirksbürgermeister, der Porz um Veranstaltungen bereichert hat, wahrscheinlich einer Einigung zwischen CDU und Grünen nicht mehr im Wege stehen. Das Opfer wird es nicht bringen. Henk van Benthem hat sich zwar auch persönlich nicht nur Freunde gemacht in Porz, allerdings hat sein Rücktritt tatsächlich etwas mit einer falschen politischen Entscheidung zu tun, diese wurde nicht nur von ihm persönlich, sondern von CDU und FDP in Porz getragen.

Simon Bujanowski der kommende Bezirksbürgermeister?

Mit viel Druck lassen sich gute Dinge für Porz erreichen. Am Beispiel des Rewe Marktes der nun in die Neue Porzer Mitte umzieht, möchten die Sozialdemokraten belegen, dass sich Engagement und Druck auszahlen und geben weitere Vorhaben bekannt. Gute Nachrichten für die Neue Porzer Mitte: Nach Informationen der Porzer SPD-Fraktion wird in Haus 1 der Lebensmittel-Vollversorger Rewe einziehen. Die SPD-Fraktion hatte Anfang Dezember als erste öffentlich kritisiert, dass in der Porzer Mitte ein Discount-Zentrum entstehen könnte. Diese Gefahr scheint nun gebannt.

 

Rheinbrücke: Bürger im Kölner Süden rufen zur Petition!

Nachbarn aus Langel haben sich zusammengetan um nach Möglichkeit das Projekt der Autobahn - Rheinbrücke im Porzer Süden zu verhindern. Sie rufen zur Unterschrift auf, der Brief richtet sich an verschiedene Minister und den Ministerpräsidenten von NRW.
Sehr geehrte Frau Schulze, Frau Heinen-Esser,
sehr geehrter Herr Scheuer, Herr Laschet, Herr Wüst,

Wem gehört die Bundesrepublik Deutschland?

Donnerstag 24.01.2019.  von 19:00 bis 22:00

Bürgerzentrum Ehrenfeld Venloer Str. 429

Wem gehört die Bundesrepublik Deutschland

BlackRock & Co - ihre Praktiken in Unternehmen und Politik
 

Vortrag und Diskussion mit Dr. Werner Rügemer

Minister Pinkwart bei Lanxess

Energie, Infrastruktur, Digitalisierung: Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart diskutierte beim Antrittsbesuch bei LANXESS-Vorstandsvorsitzendem Matthias Zachert die politischen Kernthemen der Chemieindustrie. LANXESS ist das erste Chemieunternehmen in Nordrhein-Westfalen, das den neuen Wirtschaftsminister empfängt. Foto: LANXESS AG

Diskussion/Vortrag »Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern!«

Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933. Vortrag und Diskussion mit Silke Makowski

Veranstaltungsort
Buchhandlung BiBaBuZe
Aachener Str. 1
40223 Düsseldorf

Zeit
09.05.2017, 19:30 - 21:30 Uhr

Veranstalter
Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen
 

Kölner Prof for Präsident

(Foto Die Linke) Der Armutsforscher Christoph Butterwegge wird Kandidat der LINKEN für das Amt des Bundespräsidenten. Er ist ein prominenter Kritiker der Hartz IV-Reformen und der Agenda 2010, die er verantwortlich macht für das gestiegene Armutsrisiko und die derzeitige große soziale Kälte. Der parteilose Politologe aus Köln steht für eine gerechtere Welt, für den Kampf gegen Armut und Entdemokratisierung.

Agenda der Solidarität für eine inklusive Gesellschaft

Zitat Seehofer zum Zustand der Demokratie

  • "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." - Pelzig unterhält sich, 20. Mai 2010, youtube.com

Ruanda: Parlament mit höchstem Frauenanteil

Deutschland und die Europäische Union haben Probleme mit der Umsetzung einer Frauenquoten, sei es in der Politik oder in der Wirtschaft. Viele afrikanische Länder sind da weiter: so hat zum Beispiel Ruanda einen Frauentanteil von 56 Prozent im Parlament. Ruanda ist aber auch ein gutes Beispiel dafür, dass ein hoher Frauenanteil über strukturelle Probleme hinwegtäuschen kann.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer